agile arbeitsmethoden

und digitale transformation

digitalisierung und digitale transformation - so häufig die begriffe verwendet werden, so unklar bleibt oft, was sie konkret für unternehmen bedeuten und was unternehmen heute unternehmen sollten, um die digitale transformation aktiv und erfolgreich zu gestalten.

wir bei schmiddesign. verstehen digitalisierung als eine andauernde transformation des gesamten unternehmens hin zu digitalen, vernetzten prozesse, die auf einem klug aufgesetzten it-system beruhen, das optimal mit digitalen anwendungen und daten verbunden ist.

unternehmen, die die digitale transformation erfolgreich gestalten, nutzen damit alle chancen und vorteile, die diese mit sich bringt:

  • prozesse werden schneller, flexibler und schlanker.
  • kosten und fehlerquoten sinken.
  • produkte und dienstleistungen können automatisiert und individualisiert angeboten werden.
  • steigende kundenerwartungen werden besser erfüllt.
  • unternehmen eröffnen sich chancen auf innovative geschäftsmodelle und digitale produkte.

ein erfolgreicher einstieg in den digitalen transformationsprozess gelingt unserer erfahrung nach unternehmen, die diese schritte berücksichtigen:

schritt 1:
entwickeln sie eine digitalisierungsstrategie für ihr kerngeschäft und für neue digitale geschäftsfelder. die strategie sollte von allen abteilungen ihres unternehmens gestützt werden, denn schließlich sind alle von der digitalen transformation betroffen und können von deren chancen profitieren.

schritt 2:
bauen sie eine digitale organisation auf, deren strukturen und arbeitsmethoden geeignet sind, ihre digitalisierungsstrategie umzusetzen. sie können dabei eher kooperativ-evolutionär vorgehen oder eine abrupte umstrukturierung vornehmen. beide wege haben ihre vor- und nachteile.

schritt 3:
entwickeln sie digitale geschäftsmodelle mithilfe moderner methoden wie lean start up oder design thinking. kundensegmente oder vertriebskanäle sind zwei von vielen hilfreiche ansatzpunkte für neue digitale geschäftsmodelle. die segmentierung möglicher zielgruppen eines online-shops kann zum beispiel zur entwicklung einer app führen, die für sich zwar nicht umsatzwirksam ist, aber hervorragend geeignet ist, um bestimmte kundengruppen besser ans unternehmen zu binden.

schritt 4:
etablieren sie in ihrem unternehmen agile arbeitsmethoden. auch wenn sie keine software entwickeln: sie werden von agilen methoden im projektmanagement inklusive der prozesse und strukturen profitieren – und ihre unternehmenskultur ebenfalls.

schritt 5:
bauen sie eine flexible it-infrastruktur auf, die zur agilität ihrer organisation passt. um in einem dynamischen marktumfeld schnell auf anforderungen reagieren zu können, müssen agile teams rasch auf eine leistungsfähige und flexible infrastruktur zugreifen können.

agilität meint eine moderne form von arbeitsorganisation und hat ihren ursprung in den methoden und prozessen der softwareentwicklung. agile arbeitsmethoden zeichnen sich durch eine hohe anpassungsfähigkeit, flexibilität und schnelle entwicklung in kurzen, iterativen zyklen aus und können ebenso auf das projektmanagement und andere branchen als die softwareentwicklung angewendet werden.

die digitale transformation erfordert agile organisationen, deren aufbau, arbeitsmethoden und unternehmenskultur geprägt sind von selbstorganisation, vertrauen und hoher eigenverantwortung der teams.

agile organisationen setzen auf netzwerkstrukturen anstatt auf hierarchien. sie verzichten auf starre strukturen und wenden ihren fokus weg von der nicht wertschöpfenden aufbauorganisation hin zur teambasierten, schlanken ablauforganisation. sie sind geprägt von einer hohen kundenorientierung und streben eine maximierung des kundennutzens an. ihre prozesse, produkte und leistungen planen sie iterativ statt nach dem wasserfallmodell.

kontaktieren sie uns

Kontakt Page